Diese Seite verwendet Cookies. Für einen weiteren Aufenthalt auf dieser Seite, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies.

AkzeptierenDatenschutzerklärung

Zitate, Sinnsprüche, Weisheitenfür alle Lebenslagen

Autor oder Begriff eingeben:
Alle Zitate anzeigen

Es sind insgesamt 294 Zitate, Sinnsprüche und Weisheiten vorhanden.
2 Zitate des Tages ziehen


Der Ehrgeiz ist für die Seele, was der hunger für den Leib ist.Ludwig Börne
Der einfachste Mensch ist immer noch ein sehr kompliziertes Wesen.Marie von Ebner-Eschenbach
Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel.Konfuzius
Alle anderen Enttäuschungen sind gering im Vergleich zu denen, die wir an uns selbst erleben.Marie von Ebner-Eschenbach
Selbst ein Weg mit tausend Meilen beginnt mit einem Schritt.Japanische Weisheit
Lerne loszulassen, das ist der Schlüssel zum Glück.Buddha
Andere beherrschen, erfordert Kraft. Sich selbst beherrschen erfordert Stärke.Laotse
Wer nichts weiß, muss alles glauben.Marie von Ebner-Eschenbach
Anfangen ist leicht, beharren ist Kunst.Chinesisches Sprichwort
Je stiller du bist, desto mehr kannst du hören.Chinesisches Sprichwort
Die Wahrheit ist zu schlau, um gefangen zu werden.Wilhelm Busch
Aus kleinem Anfang entspringen alle Dinge.Marcus Tullius Cicero
Wenn der Blütenschimmer der Kirschbäume auf den Hügeln länger währte als ein paar Tage, wir würden ihn so innig nicht lieben.Japanische Weisheit
Ein Optimist ist ein Mensch, der ein Dutzend Austern bestellt, in der Hoffnung, sie mit der Perle, die er darin findet, bezahlen zu können.Theodor Fontane
Es ist nicht genug, zu wissen; man muss auch anwenden; es ist nicht genug, zu wollen; man muss auch tun.Johann Wolfgang von Goethe
Wenn man seine Kindheit bei sich hat, wird man nie älter.Johann Wolfgang von Goethe
Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen. Die bei dem Irrtum verharren, das sind die Narren.Friedrich Rückert
Wer nicht genügend vertraut, wird kein Vertrauen finden.Laotse
Meistens belehrt erst der Verlust uns über den Wert der Dinge.Arthur Schopenhauer
Der Undank ist immer eine Art Schwäche. Ich habe nie gesehen, dass tüchtige Menschen undankbar gewesen wären.Johann Wolfgang von Goethe

>