Diese Seite verwendet Cookies. Für einen weiteren Aufenthalt auf dieser Seite, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies.

DatenschutzerklärungAkzeptieren

Der Mond im AlltagHat der Mond Einfluss auf Nahrung, Organismen und Menschen

Nicht nur die einzelnen Mondphasen wie Voll- und Neumond oder zu- und abnehmender Mond sollen sich auf die verschiedensten Vorgänge auswirken, sofern man daran glaubt. Auch das Tierkreiszeichen, in dem sich der Mond gerade befindet, kann bestimmte Dinge positiv oder negativ beeinflussen. Auf seiner Reise durchquert der Mond innerhalb von knapp 28 Tagen alle 12 Tierkreiszeichen. Zwei bis drei Tage verweilt er innerhalb eines Zeichens.

Der aktuelle Mondstand nach tropischer und siderischer Berechnung ist in nachfolgendem Link zu sehen: Aktueller Mondstand

Die Qualität der einzelnen Zeichen

Damit zeigt sich welche Tätigkeiten bei welchem Sternzeichen, in dem sich der Mond befindet, ausgeführt werden können. Es wäre sinnvoll zu wissen in welchem Sternzeichen sich der Mond im Geburtshoroskop befindet. Dadurch kann sich die Wirkung verstärken oder abschwächen.

Mond im Widder

  • Tagesqualität: feurig und stürmisch
  • Gut für: Neubeginn jeglicher Aktivitäten
  • Ungünstig für: Streit, Zahnarztbesuche

Mond im Stier

  • Tagesqualität: ruhig
  • Gut für: Finanzen und Besitz
  • Ungünstig für: Entscheidungen

Mond in Zwillinge

  • Tagesqualität: kommunikativ
  • Gut für: Verhandlungen, Verträge, Dokumente, Vorstellungsverträge
  • Ungünstig für: Entspannung, Meditation

Mond im Krebs

  • Tagesqualität: emotional und sensibel
  • Gut für: Familie und Partnerschaft
  • Ungünstig für: Rationale Entscheidungen

Mond im Löwen

  • Tagesqualität: feurig
  • Gut für: Party, Feste, Treffen mit Freunden
  • Ungünstig für: Käufe, Shopping

Mond in Jungfrau

  • Tagesqualität: beständig
  • Gut für: Fitness, Gesundheit, Umstellung der Ernährung
  • Ungünstig für: Kritik

Mond in Waage

  • Tagesqualität: harmonisch
  • Gut für: Beziehung, Partnerschaft
  • Ungünstig für: Entscheidungen, Trennungen

Mond im Skorpion

  • Tagesqualität: feurig, leidenschaftlich
  • Gut für: Sex, Zeugung, körperliche Arbeit
  • Ungünstig für: Rationale Entscheidungen

Mond im Schützen

  • Tagesqualität: ungestüm
  • Gut für: Reisen, Ausflüge
  • Ungünstig für: Arbeiten die Konzentration erfordern

Mond im Steinbock

  • Tagesqualität: klar und geradlinig
  • Gut für: Finanzen, Beruf, Karriere, rationale Entscheidungen
  • Ungünstig für: Gefühle, Beziehung, Partnerschaft

Mond im Wassermann

  • Tagesqualität: kreativ, unkonventionell
  • Gut für: Kreativität, Ideen, Party, Treffen mit Freunden
  • Ungünstig für: Ordnung

Mond in Fische

  • Tagesqualität: sensibel, empfänglich
  • Gut für: Gefühle, Romantik, emotionale Entscheidungen, esoterisches Arbeiten
  • Ungünstig für: Reisen

Mond und Ernährung

Die nachstehende Tabelle beinhaltet die Nahrungsqualität der einzelnen Mondtage. Manche Menschen vertragen beispielsweise an den Blütetagen fetthaltige Speisen besser, andere Menschen wiederum gar nicht. Gleiches gilt für Kohlehydrate, salzhaltige Speisen und eiweißhaltige Nahrung. So sollte jeder seinen eigenen Nahrungsrhythmus heraus finden und an den entsprechenden Tagen entweder diese Speisen meiden oder besonders genießen. Diese Tabelle gilt auch für das Ernten von Pflanzen.

Eine Diät beginnt immer bei Vollmond, da im Anschluss der abnehmende Mond besser zur Gewichtsreduktion genutzt werden kann. Zusätzlich werden Fruchttage als Obst- und Safttage genutzt.

Auch wenn man sich an alle Vorgaben hält, kommt es darauf an in welchem Tierkreiszeichen und Haus der Mond bei der Geburt stand und welche Aspekte von anderen Planeten er empfängt. So neigt der Mond im Stier im Geburtshoroskop zum Genießen und das Abnehmen fällt schwer. Kommt dann noch ein guter Aspekt mit Jupiter hinzu steigt das Gewicht. Das Geburtshoroskop hat mehr Gewichtung als der aktuelle Mondstand. Es kommt deshalb darauf an den richtigen Zeitpunkt zu finden, der in Relation zum Geburtshoroskop und zum momentanen Planetenstand steht.

Mond und Gesundheit

Der Mond hat Einfluss auf das Wachstum der Pflanzen und der Aufnahme an Nährstoffen. So werden verschiedene Pflanzenteile den Tierkreiszeichen zugesprochen. Nachfolgen die Nahrungsqualitäten bei entsprechender Mondstellung.

Mond im Widder

  • Pflanzenteile: Frucht
  • Nahrungsqualität: Eiweiß

Mond im Stier

  • Pflanzenteile: Wurzel
  • Nahrungsqualität: Salz

Mond im Zwilling

  • Pflanzenteile: Blüte
  • Nahrungsqualität: Fett

Mond im Krebs

  • Pflanzenteile: Blatt
  • Nahrungsqualität: Kohlehydrate

Mond im Löwen

  • Pflanzenteile: Frucht
  • Nahrungsqualität: Eiweiß

Mond in Jungfrau

  • Pflanzenteile: Wurzel
  • Nahrungsqualität: Salz

Mond in Waage

  • Pflanzenteile: Blüte
  • Nahrungsqualität: Fett

Mond im Skorpion

  • Pflanzenteile: Blatt
  • Nahrungsqualität: Kohlehydrate

Mond im Schützen

  • Pflanzenteile: Frucht
  • Nahrungsqualität: Eiweiß

Mond im Steinbock

  • Pflanzenteile: Wurzel
  • Nahrungsqualität: Salz

Mond im Wassermann

  • Pflanzenteile: Blüte
  • Nahrungsqualität: Fett

Mond in Fische

  • Pflanzenteile: Blatt
  • Nahrungsqualität: Kohlehydrate

Jeder Mensch ist anders und was bei dem einen gut funktioniert, funktioniert bei einem anderen nicht. Deshalb muss man Dinge ausprobieren und sich dafür Zeit lassen. Auch der gesunde Menschenverstand und die eigene Intuition sollte man nicht außer Acht lassen.

Wirkung des Mondes auf den menschlichen Organismus

Die folgende Tabelle zeigt, wie der Mond im Tierkreis auf den Organismus wirkt. Operationen und größere Eingriffe sollten wenn möglich an diesen Tagen in den angezeigten Bereichen nicht durchgeführt werden. Generell sind Operationen besser im abnehmenden Mond durchzuführen. Die Zeit um Voll- und Neumond ist besonders ungünstig. Ein Beispiel: Für Augenoperationen sind die Tage, in denen der Mond im Widder, Stier oder Löwen steht, wenn möglich zu meiden.

Dennoch gibt es Ausnahmen und diese hängen mit dem Mondzeichen im eigenen Geburtshoroskop zusammen. Wer den Mond im Widder hat, für den kann eine Kopf- oder Augenoperation gut sein, sofern der Mond keine negativen Aspekte von anderen Planeten empfängt oder in einem dafür ungünstigen Haus steht.

Aufbauende Maßnahmen und Kuren wirken am besten, wenn der Mond das Zeichen des entsprechenden Körperteils durchläuft. Ein Bespiel: Eine Fußreflexzonen-Massage wirkt besonders gut, wenn der Mond in den Fischen steht, da das Sternzeichen Fische die Füsse regiert.

Mond und Körperregionen

Mond im Widder

  • Organsystem: Sinnesorgane
  • Körperregion: Kopf, Gehirn, Augen, Nase

Mond im Stier

  • Organsystem: Blutkreislauf
  • Körperregion: Kehlkopf, Sprachorgane, Kiefer, Hals

Mond im Zwilling

  • Organsystem: Drüsensystem
  • Körperregion: Schulter, Arme, Hände, Lunge

Mond im Krebs

  • Organsystem: Nervensystem
  • Körperregion: Brust, Lunge, Leber, Magen, Galle

Mond im Löwen

  • Organsystem: Sinnesorgane
  • Körperregion: Herz, Rücken, Zwerchfell, Blutkreislauf

Mond in Jungfrau

  • Organsystem: Verdauung
  • Körperregion: Verdauungsorgane, Milz, Bauchspeicheldrüse

Mond in Waage

  • Organsystem: Drüsensystem
  • Körperregion: Hüften, Nieren, Blase

Mond im Skorpion

  • Organsystem: Nervensystem
  • Körperregion: Geschlechtsorgane, Harnleiter

Mond im Schützen

  • Organsystem: Nervensystem
  • Körperregion: Oberschenkel, Venen

Mond im Steinbock

  • Organsystem: Blutkreislauf
  • Körperregion: Knie, Knochen, Gelenke

Mond im Wassermann

  • Organsystem: Drüsensystem
  • Körperregion: Unterschenkel, Venen

Mond in Fische

  • Organsystem: Füße
  • Körperregion: Haut, Füße, Zehen

Hinweis: Alle Angaben sind nicht wissenschaftlich belegt und unterliegen der Vorstellungskraft und des Glaubens jedes Einzelnen.

>