Diese Seite verwendet Cookies. Für einen weiteren Aufenthalt auf dieser Seite, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies.

DatenschutzerklärungAkzeptieren

Wie viele Kinder werde ich bekommen?Junge, Mädchen, Entwicklung, Neigung

Jedes Geburtshoroskop zeigt bestimmte einschneidende Erlebnisse eines Menschen an und die Geburt zählt dazu. Besonders die Mutter ist davon betroffen. In ihrem Horoskop spiegelt sich das Horoskop des Kindes wider. Vielleicht ist deshalb die Bindung so stark. Der Mond spielt hierbei eine wichtige Rolle

Der Mond spiegelt unsere Emotionalität und unser Denken wider und hat einen Einfluss auf die Partnerschaft. Bei Zeugung und Geburt spielt er eine Rolle. Der Menstruationszyklus steht analog zum Mondzyklus. Was liegt näher als den Mond auch bei der Geburt berücksichtigt zu wissen. Bis heute ist das nicht bestätigt. Der Mond hat keinen Einfluss auf die Geburt, zumindest nicht in der westlichen Astrologie.

Kaum auf der Welt und schon kann man erkennen wie sich das Kind einmal entwickeln wird, welche Neigungen es hat, welche Charakterzüge und wo es Schwierigkeiten bekommen wird. Eine Erziehung kann daran nichts ändern, sie kann nur fördern.

Hat ein Kind z.B. eine musische Neigung, die Eltern haben dafür aber nichts übrig, dann werden sie es in dieser Hinsicht nicht fördern, weil sie es nicht verstehen. Erst viel später kann das Kind seine Neigung entsprechend ausleben. Für einen Beruf könnte es dann aber zu spät sein, weil man gewisse Bereiche früh fördern muss. Es kann aber auch genau umgekehrt sein. Die Eltern fördern das Kind musisch, aber das Kind interessiert sich mehr für Technik.

Eltern meinen es gut. Doch nicht allzu oft merken sie gar nicht, wie sie ihr Kind in eine Ecke drängen. "Ich hatte dazu keine Chance, dafür darfst du sie jetzt nutzen", ist keine Erklärung ein Kind zu drängen etwas zu tun, was es nicht will.

Genauso die Schulentwicklung. Wer handwerkliche Fähigkeiten hat und sie liebt, warum sollte der nicht Handwerker werden und nicht auf Biegen und Brechen studieren müssen.

Wie viele Kinder werde ich bekommen?

Das lässt sich manchmal einfach ermitteln, denn dafür steht das 5. Haus. Hier zeigt sich auch, ob es Schwierigkeiten mit den Kindern geben wird und wie sie sich entwickeln werden. Manchmal lässt sich auch das Geschlecht ermitteln, aber eher die Eigenschaften. Mehr weibliche Eigenschaften kann Hinweis auf ein Mädchen sein, es kann aber genauso gut ein Junge werden, der von seinem Naturell her etwas weiblicher ist.

Der Kaiserschnitt wird immer häufiger angewandt. Man holt ein Kind nach Plan auf die Welt. So hat die Mutter keine Schmerzen und muss die Geburt nicht über sich ergehen lassen. An die Nachwirkungen eines solchen Bauchschnitts wieder meist nicht gedacht. Ich kenne einige, die das nicht mehr wieder täten, weil sie hinterher Schwierigkeiten hatten. Aber das ist ein anderes Thema.

Kann man Abtreibungen oder Verlust eines Kindes erkennen?

Dazu muss ich sagen jein. Man kann erkennen, ob eine Frau wenige oder vielleicht nur ein Kind bekommen wird und ob sie ein Kind verloren hat, durch was auch immer, denn das spielt letztendlich keine Rolle. Ob es sich dabei aber um eine Abtreibung handelt, ist in der Astrologie unwesentlich.

Werde ich eine schwere Geburt haben?

Jede Frau hat Angst vor der Geburt. Geht Alles glatt, ist das Kind gesund, treten Komplikationen auf. Das sind Dinge, die einen beschäftigen und die man nie ganz klären kann. Ja, man kann erkennen, ob eine Geburt schwierig wird. Dabei ist das Wort schwierig zu einfach gewählt. Alles, was als nicht normal zu werten ist, ist schwierig. Hat eine Frau während einer Geburt sehr gute Horoskop-Daten, so wird sie bei einer natürlichen Geburt dennoch Wehen und Schmerzen haben und nicht plötzlich schmerzfrei sein. Das ist nun mal der Werdegang der Natur und normal. Aber die Geburt wird gut gehen und das ist das Wichtigste.

Wird mein Kind mich lieben?

zu welchem Elternteil sich ein Kind mehr hingezogen fühlt lässt sich in einem Horoskop erkennen. Manchmal besteht eine sehr starke Bindung, manchmal gar keine. Das wird man aber mehr während der Entwicklung des Kindes erkennen. Kinder reagieren genauso auf andere Menschen wie wir selbst. Wir mögen jemanden, weil er so ist oder einen so behandelt. Bei Kindern ist das nicht anders. es geht um das Verstehen und nicht darum, ob man Mutter oder Vater ist.

Der Einfluss eines Elternteils ist erkennbar und manchmal ist auch eine Art Hassliebe vorhanden oder ein Nicht verstehen.

Wie die Mutter, so die Großmutter

Sind im Horoskop eines Kindes Schwierigkeiten mit der Mutter angezeigt, so erkennt man im Horoskop der Mutter auch deren Mutter. Oftmals sind ähnliche Schwierigkeiten vorhanden und man verhält sich seinem eigenen Kind gegenüber wie man es selbst gelernt hat. Beim Vater ist es ähnlich. Dem entgegen zu wirken würde bedeuten sich und sein Verhalten zu ändern. Das bedeutet aber nicht oberflächlich so zu tun als ob, denn das merkt ein Kind. Es würde bedeuten bestimmte Eigenschaften von Grund auf umzukrempeln. Das zu bewerkstelligen ist nicht einfach.

Wir trennen uns - wie verkraftet es mein Kind?

Ein Kind, das keine Beziehung zu einem Elternteil hat, dem wird eine Trennung nicht schwer fallen. Eher das Gegenteil ist der Fall. Es wird vor sein, den ungeliebten Elternteil nur noch ab und zu sehen zu müssen. Das klingt zwar hart ist aber ganz natürlich.

Es liegt nicht daran, ob man sich trennt, sondern wie das Kind zu jedem Elternteil steht und wo es sich später dauerhaft aufhält.

Hat das Kind eine starke Bindung zum Vater und muss nachher bei der Mutter bleiben, dann ist das für ein Kind äußerst schwierig. Deshalb sollte man eine Trennung auch in dieser Hinsicht beachten. Nicht immer ist es das Beste fürs Kind, dass es bei der Mutter lebt.

Auch der Versuch ein Kind gegen den anderen Elternteil aufzuhetzen, sollte man möglichst lassen. Eine Trennung mag schmerzhaft sein, manchmal sogar unerwartet und man fühlt sich vor den Kopf gestoßen. Trotz allem Schmerz und aller Demütigung, die man empfindet, sollte man sein Kind nicht darunter leiden lassen. Besonders Frauen neigen hier zu Rache und Hass. Es wäre sinnvoller sich vorher über seinen Partner Gedanken zu machen als hinterher.

>