Diese Seite verwendet Cookies. Für einen weiteren Aufenthalt auf dieser Seite, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies.

DatenschutzerklärungAkzeptieren

Astrologie - SolarhoroskopBerechnung für 1 Jahr

In der westlichen Astrologie spielt die Sonne eine wichtige Rolle. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass es in unseren Breiten mehr um das Ego geht und das Ansehen eines Menschen durch seinen Geldbeutel geprägt wird, statt durch seinen Charakter.

Die Sonne steht für Lebenskraft, Vitalität, Aktivität und Selbstdarstellung. In einem Horoskop zeigt sie, wie man sich nach außen repräsentiert.

Im Gegensatz dazu ist Indien ein Land, das auf eine wesentlich längere astrologische Tradition zurückblicken kann. Die Sonne in Indien brennt erbarmungslos, sie ist heiß und wird deshalb eher als zerstörerisch empfunden. Astrologisch betrachtet gilt die Sonne in Indien als eher negativ, da sie alles verbrennt, was in ihre Nähe kommt. Die Persönlichkeit wird nicht in den Mittelpunkt gestellt, da man in ein Kastensystem hineingeboren wurde, aus dem man nicht mehr herauskam. So konnte man sich persönlich nicht entfalten und blieb das, wohin man hineingeboren wurde.

So unterschiedlich kann die Sonne betrachtet werden. Trotz Allem liefert sie nur einen symbolischen Aspekt. In der westlichen Astrologie spielt sie deshalb in unserem Leben eine wichtige Rolle.

Wurde der Sonnenstand der Geburt für ein bestimmtes Jahr ermittelt, ergibt dies eine Art neues Horoskop mit abweichendem Tag, was aber unwichtig ist. Wichtig ist der Stand der Sonne als Ausgangsbasis.

Ein neues Horoskop für 1 Jahr

Hat man alle Planeten ermittelt, im Normalfall durch ein Softwareprogramm, sieht man in welchem Verhältnis die anderen Planeten zueinander stehen. Man hat quasi ein neues Geburtshoroskop.

Diese Horoskop hat genauso 12 Häuser, Aspekte, also Planetenverbindungen und beinhaltet alle Planeten. Dieses Horoskop repräsentiert 1 Jahr unseres Lebens und soll zeigen, wie dieses Jahr verlaufen wird.

Würde man dieses Horoskop nun so deuten wie ein Geburtshoroskop wäre das falsch. Denn wozu bräuchte man dann noch ein Geburtshoroskop? Ein Solarhoroskop soll man nur nach Tendenzen deuten, die hervorgehoben werden.

Welche Seite wird angesprochen oder aktiviert. Ist der Beruf wichtig, der Partner, Fortbildung, Reisen, neue Ziele, usw. Man kann erkennen, wo Vorsicht geboten ist oder wo man zugreifen sollte.

Manchmal ist es sinnvoll das Solarhoroskop in Beziehung zum Geburtshoroskop zu sehen. Wer ständig Schwierigkeiten hat mit dem Beruf, weil er nicht untergeordnet arbeiten will, der kann im Solar vielleicht erkennen, ob die Chance zur Selbständigkeit besteht.

So kann es Herausforderungen im Leben geben, die im Geburtshoroskop verborgen oder verkümmert sind und im Solar aktiviert werden. Das kann auch bedeuten über seinen Schatten zu springen oder Ängste zu überwinden. Ja nachdem.

Ein Solarhoroskop ist auch rückblickend interessant, weil man hier bessere Rückschlüsse ziehen kann.

>