Diese Seite verwendet Cookies. Für einen weiteren Aufenthalt auf dieser Seite, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies.

DatenschutzerklärungAkzeptieren

Prognosen und VorhersagenWie weit kann man gehen?

Die Astrologie arbeitet heute in verschiedenen Bereichen. Sie bietet Einblick in gegenwärtige oder vergangene Lebenssituationen, die weit in die Zukunft reichen. Dabei kann man die Lebensbereiche lokalisieren die aktiviert werden, aber keine Details zu den kommenden Situationen. Die westliche Astrologie geht davon aus, dass ein Mensch sein Schicksal durch seinen Willen selbst steuern kann. Wer sich länger mit Astrologie beschäftigt wird feststellen, dass dies kaum möglich ist. Woher könnte man schon im Vorfeld gewisse Situationen erkennen?

Rein durch analytische Hilfe und neue Sichtweisen ist es möglich seine Lebenssituationen zu verändern. Dies auch nur bedingt. Begleitet man Menschen viele Jahre, wird man feststellen, dass sie zwar viele Fragen stellen, aber dennoch nicht die Antworten befolgen. So entsteht das, was wir gemeinhin als Schicksal bezeichnen. Ein vorbestimmter Weg, der durch unseren eigenen Willen geprägt ist, egal in welcher Weise wir uns beraten lassen. Das ist immer wieder erstaunlich festzustellen.

Dennoch gibt es Wege, die zwar astrologisch angezeigt sind, aber dennoch stutzig machen oder einen selbst verwirren und zweifeln lassen, besonders dann, wenn man zu einem Klienten ein gutes, freundschaftliches Verhältnis aufgebaut hat und sein Leben gut kennt. So kann es passieren, dass unerwartete Gewinne oder Erfolge plötzlich das ganze Leben auf den Kopf stellen. Genauso gut können Misserfolge, plötzliche Gefängnisstrafen rapide ins Leben eingreifen.

Egal, welche Menschen man begleitet. Das Leben ist spannend und man kann nicht genug dazu lernen.

Die Astrologie bietet die Möglichkeit sich schon im Vorfeld auf Dinge oder Lebensbereiche einzustellen. Ob man dies tut ist eine andere Sache. Doch sind auch hierbei Grenzen gesetzt.

Um zu verstehen, wie die Astrologie funktioniert, sollte man zunächst einmal die Grundstruktur verstehen. Die Sterne selbst bewirken nichts, sie sind nur Repräsentant für Interpretationen, wobei man im Laufe der Jahrhunderte herausgestellt hat, dass diese Interpretationen ganz gut zutreffen.

Bevor man sich an die Zukunft wagt ist es sinnreich, sich mit sich selbst zu beschäftigen. Vielleicht treten Dinge zu Tage, die man bisher noch nie so gesehen hat und die einem ein großes Stück weiter helfen.

Kann man Reichtum in einem Horoskop erkennen?

Diese Frage stellen sich wohl viele, die sich mit der Astrologie beschäftigen. Die Reichtum-Frage liegt wie immer am verwendeten System. Zunächst wird man Horoskope von reichen Menschen analysieren um Vergleiche Anzustellen. Doch gibt es so viele Kombinationsmöglichkeiten, dass man es immer individuell betrachten sollte.

Kaum ist ein Kind geboren kann man anhand des Geburtshoroskops erkennen, ob es einmal reich werden wird, oder ihm immer wieder Steine in den Weg gelegt werden, etc. Reichtum bedeutet für die meisten Freiheit, Glück und Genuss. Menschen neigen dazu immer mehr haben zu wollen. Doch gehört dazu auch die nötige Durchsetzungskraft, der nötige Mut und das Vertrauen in sich selbst dazu. Es verwundert nicht, wenn viele, die zu Reichtum gekommen sind psychopathische Züge und eine gewisse Skrupellosigkeit aufweisen.

Ist das Schicksal vorherbestimmt?

Diese Frage haben sich sicher schon viele gestellt. Oben steht schon ein kleiner Einblick. Haben wir einen freien Willen oder haben wir ihn nicht? Nach langjähriger Beratungstätigkeit werden immer mehr Zusammenhänge deutlich. Es ist wie mit der Henne und dem Ei? Wer war zuerst da? Die Antwort ist einfach. Das Ei. Einfach deshalb, weil ein Ei immer ein Weiterentwicklung ist, evolutionär gesehen. Aus einem Ei kann eine angepasste, veränderte und neue Spezies entschlüpfen.

Schaut man ein Horoskop an, desto mehr wird deutlich: das Leben ist vorherbestimmt und der Mensch lebt es nach seinen persönlichen und momentanen Eigenschaften, aus denen er nicht plötzlich ausbrechen kann.

So fügt sich Stein um Stein zusammen, ein Lebensabschnitt folgt dem anderen. Und immer wieder kann man nicht aus seiner Haut heraus. Man findet einen Partner, der scheinbar zu einem passt um sich dann Jahre später wieder zu trennen. Immer wieder dreht es sich um Liebe, Gedanken, Ängste, Befürchtungen, Glauben und Entscheidungen. Ein kurzes Leben, an dessen Ende wohl jeder die Frage stellt, ob es das gewesen ist, oder ob es weiter geht.

Wer glaubt sein Leben selbst zu beherrschen, sollte keinen Astrologen aufsuchen. Er wäre über sich selbst enttäuscht.

Einfluss ganzer Generationen

Planeten die später zur Astrologie hinzugezogen wurden, wie Pluto, Neptun und Uranus sind sehr langsam laufend und verweilen viele Jahre in einem Tierkreiszeichen, weshalb sie ganze Generationen prägen. Die menschliche Entwicklung konnte so astrologisch vom Schwerpunkt her analysiert werden, z.B. Technik, Chaos, Krieg, etc.

Generationen von Menschen werden geprägt von Mode, Fortschritt, Meinungen, Gesetzen. Entsprechend verhält man sich, lebt danach und erachtet es als richtig. All das ist dennoch subjektiv und lediglich das Konstrukt einer Gemeinschaft. Überall auf der Welt gibt es andere Konstrukte und Menschen die diese Konstrukte vertreten und daran glauben.

Damit man dies besser verstehen kann ein paar Beispiele. Viele werden immer mehr in ein psychologisches Konstrukt reingepresst, welches uns vorgaukelt, dass wir erstens nichts dafür können und zweitens nur durch die Hilfe anderer und Tabletten von Pharmakonzernen herauskämen. Wir glauben es.

Es ist dasselbe, wenn wir glauben, dass wir dies oder jenes nicht können oder schaffen. Es ist unsere eigene Begrenzung im Kopf. Egal ob wir Ängste haben, die wir glauben therapieren zu müssen oder ob wir nicht wissen welchen Job wir wählen sollen. Es ist unsere Begrenzung durch unser Denken.

Fast jeder hat schon die Frage gehört: "Was willst Du werden?" Völlig falsch. Ich bin schon jemand, ich muss niemand werden. Ich bin nicht besser oder schlechter durch den Beruf den ich wähle oder nicht wähle. Nur die anderen sehen und werten mich danach und irgendwann werte ich mich selbst danach. Dann verhalte ich mich so, wie ich mich fühle und nachdem was ich gewählt habe.

In der Astrologie sind viele Dinge sichtbar und doch ist es manchmal schwierig es in Worte zu fassen. Diese Dinge zu erkennen und richtig zu interpretieren liegt am Astrologen selbst und ist nicht immer einfach.

Daneben bietet ein Horoskop zum Zeitpunkt der Geburt einen Einblick in die Persönlichkeit eines Menschen und seine Entwicklung. Besonders für Eltern kann ein Kinder-Horoskop wertvolle Einblicke bieten.

Die praktische Anwendung der Astrologie

Ein Geburts- oder auch Radix- Horoskop genannt, stellt den Stillstand der Planeten zum Zeitpunkt der Geburt dar. Doch kann dies auch eine Neugründung einer Firma, einer Aktie oder eines anderen Ereignisses sein. Auch dafür kann man ein Horoskop erstellen und muss eine Zeitangabe machen. Ohne Zeitangabe kann man nur die Planetenstände zu- und untereinander feststellen. Die Astrologie berücksichtigt den Lauf der Planeten, den man ohne Zeitangabe nur innerhalb der Planetenenergien feststellen kann. Mit der Zeitangabe bekommt man ein genaueres Bild, indem 12 Häuser erstellt werden. Jedes Haus wird in einem Horoskop einem Lebensbereich zugeordnet und so kann eine klarere Aussage getroffen werden.

Ein Horoskop zum Zeitpunkt der Geburt erstellt, wird dann in Relation zu den ständig veränderten Planeten interpretiert. Die astrologische Sichtweise bedeutet aber nicht, dass die Planeten Ereignisse verursachen und auf das Leben und Wirken der Erde Einfluss haben. Es gibt keinen Zusammenhang zwischen der Bewegung eines Planetetn und dem darauffolgenden Ereignis. Auch ein Horoskop ist nur eine Interpretationsform. Es ist vielmehr so, dass der Mensch einen Zusammenhang entdeckte die Bewegungen der Planeten verschiedenen Voraussagen zuzuordnen. Deshalb ist die Astrologie eine Prognoseart und sie hängt von jedem einzelnen Astrologen ab. Jeder Astrologe hat im Laufe der Zeit sein eigenes System und seine eigene Interpretation entwickelt, die sich für ihn bewährt hat. Letztendlich zählt nicht die Form der Interpretation, sondern nur das Ergebnis der Aussagen. Das sollte man nie aus den Augen verlieren, wenn man einen Astrologen aufsucht. Jedes Horoskop kann deshalb bei einem Astrologen anders aussehen, je nach Programm und Art der Astrologie.

Unsere westliche Astrologie

Viele Kulturen haben ihr eigenes astrologisches System. Die westliche Astrologie ist im Vergleich zu anderen Kulturen sehr jung, gerade mal ca. 2.000 Jahre alt. Andere Kulturen, wie die indische, chinesische oder arabische Astrologie haben da wesentlich mehr Jahrtausende auf dem Buckel. Die westliche Astrologie ist relativ einfach zu erlernen und bietet deshalb auch ein breites Spektrum an Interpreationen. Legt man verschiedenen westlichen Astrologen ein Horoskop vor, so wird jeder Astrologe eine andere Deutung bieten. Einige Punkte werden vielleicht übereinstimmen, doch wird jede handgemachte Interpretation unterschiedlich ausfallen.

Astrologie von anderen Kulturen bieten durch ihr komplexeres und komplizierteres System eine wesentlich höhere Übereinstimmung und Trefferquote. Vielleicht ist das der Grund, warum so viele Astrologen nach einer guten Interpretationstechnik suchen und sich so verschiedene Zweige der westlichen Astrologie entwickelt haben. Jeder Astrologe wird im Laufe der Zeit sein eigenes Deutungssystem, das auf seinen persönlichen Erfahrungen beruht, entwickeln. Der Klient hat es hier schwer die richtige Wahl zu treffen. Deshalb ist die Astrologie keine Wissenschaft, da sie lediglich die Gestirne dazu benutzte, eine Prognosetechnik daraus zu entwickeln.

Welches Sternzeichen bin ich wirklich?

Diese Frage kann jeder beantworten und jeder hat sicher schon einmal sein Tageshoroskop gelesen. Was bedeutet es aber, wenn Sie z.B. ein Stier, ein Löwe oder ein Skorpion sind? Es bedeutet lediglich, dass die Sonne zum Zeitpunkt Ihrer Geburt in diesem Sternzeichen stand. Anhand dieses Wissens wollen viele schon bestimmte Grund-Eigenschaften ableiten. Viele Hobbyastrologen glauben so Menschen einordnen zu können oder sogar die Partnersuche lediglich darauf zu begrenzen. Für Laien ein einfaches System, das aber mit der wirklichen Astrologie nicht viel zu tun hat. Viele Kartenlege möchten von Ihren Klienten auch vorab deren Sternzeichen wissen. Wozu kann man da nur fragen? Der einzigste Sinn ist wohl der, schon im Vorfeld gewisse Eigenschaften, die einem Sternzeichen angedichtet werden in die Beratung mit einfliessen zu lassen.

Die Sonne ist zwar der Mittelpunkt unseres Sonnensystems, aber nicht der Mittelpunkt der Astrologie, sondern nur ein Teilaspekt von vielen. Sind Sie astrologisch gesehen eine Waage, dann bedeutet es, dass lediglich Ihre Sonne bei Ihrer Geburt im Sternzeichen Waage stand. Doch Mond, Venus oder Merkur sind nicht minder wichtig, ganz zu schweigen von Ihrem Aszendenten.

>