Diese Seite verwendet Cookies. Für einen weiteren Aufenthalt auf dieser Seite, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies.

DatenschutzerklärungAkzeptieren

Die HäusersystemeWelches soll man verwenden?

In der Astrologie gibt es verschiedene Berechnungssysteme, wozu vor allem die Häusersysteme zählen. Durch ein anderes Häusersystem kann sich plötzlich ein Planet in einem anderen Haus befinden und so eine ganz andere Deutung entstehen. Manche Astroprogramme unterstützen viele Häusersysteme andere nur weniger oder nur eines.

Nicht jede/r Astrologe/in experimentiert oder will Anderes oder Neues ausprobieren. Das bedeutet testen, hinterfragen, vergleichen und lernen. Es kommt nicht auf das System, sondern auf das Ergebnis an. Nachfolgende Häusersysteme sind in unseren Horoskopen im geschützten Mitgliederbereich verfügbar.

Die 4 Quadranten im Häusersystem

Die Einteilung der Häuser basiert auf den 4 großen Winkeln. Bei der Geburt, geht die Ekliptik (Sonnenbahn) am östlichen Horizont auf. Das ist der Aszendent, AC oder AZ, das aufsteigende Zeichen. Im Gegenüber entsteht der Deszendent, DC, das absteigende Zeichen, am westlichen Horizont. In der Himmelsmitte steht der Tierkreis am höchsten Punkt über dem Horizont und wird Medium Coeli, MC, genannt. Die Himmelstiefe liegt genau gegenüber und wird Imum Coeli, IC, genannt.

Diese 4 Quadranten bilden die Eckpfeiler einer Person, das Grundstreben.

Die Persönlichkeit und das Potenzial werden vom Aszendenten geprägt. Das Zeichen in welchem der Aszendent, AZ, steht nennt man auch aufgehendes Zeichen und bestimmt das 1. Haus.

Der Descendent, DC, gibt an wie die Person zu Partnerschaften steht, wie wichtig sie für ihn sind und wonach er sucht. Dazu gehören nicht nur private Beziehungen, sondern auch Geschäftsbeziehungen.

Die Himmelsmitte, MC, zeigt wieviel Anerkennung eine Person benötigt und bekommt, wie ihr Ansehen ist, ihre berufliche Laufbahn und die öffentliche Anerkennung.

Die Himmelstiefe, IC, steht für die Herkunft, die Familie und das häusliche Leben. Es zeigt auch wie verwurzelt wir uns fühlen.

Das Häusersystem nach Placidus

Dieses Häusersystem ist das am meisten verwendete, zeigt aber Schwächen, da seine Häuser nicht gleich groß sind und je nach Geburtsort extrem ausfallen können. Orte mit hohen Längengraden, wie z.B. Nome in Alaska, wird starke Größenunterschiede bei den Häusern aufweisen.

Das Häusersystem von Placidus wurde eigentlich von dem italienischen Astronomen und Mathematiker Magini entwickelt und nicht von dem Mönch Placidus de Titis um 1630. Er verbreitete lediglich diese Berechnungsmethode, die auch "ptolemäischen Manier" genannt wird. Es ist ein auf proportionale Zeiträume basierendes Berechnungssystem.

Ähnliche Häusersysteme

Die Häusersysteme nach Koch, Regiomontanus, Campanus, Alcabitus, Porphyrius oder Morinus zeigen bei hohen Längengraden des Geburtsortes, auch starke Größenunterschiede der Häuser. Demzufolge sind sie nicht so brauchbar wie erwartet.

Das Gleiche-Häuser Häusersystem

Es wird auch äquales oder equales Häusersystem genannt, vom Lateinischen equal = gleich. Hier entstehen keine extremen Häuser-Verschiebungen, da alle Häuser von vorne herein gleich groß sind. Folglich steht nur die Berechnung des Aszendenten und des 1. Hauses an und allen anderen Häuser folgen im Abstand mit 30°. Dies entspricht dem, was aus meiner Erfahrung in der Interpretation auch gute Ergebnisse zeigt.

Das topozentrische Häusersystem

Es ist eine Abwandlung des Placidus-Häusersystems. Die Unterschiede sind kaum merklich und werden erst wieder in hohen Längengraden, hin zum Polarkreis, deutlich.

Das Häusersystem nach Vehlow

Der deutsche Astrologe Johannes Vehlow 1890-1958 entwickelte sein eigenes Häusersystem, welches auch gut funktioniert. Bei ihm sind alle Häuser gleich groß, doch der Aszendent befindet sich in der Mitte. Steht also der Aszendent beispielsweise bei 11° eines Sternzeichens, so bilden 9,5° vor und nach dem Aszendenten das 1. Haus. Der Aszendent sitzt dann genau in der Mitte.

Jeder sollte in der Astrologie seinen eigenen Weg finden. Letztendlich zählt nur das Ergebnis.

Deshalb soll sich jeder selbst ein Bild von der Astrologie machen. In unserem geschützten Mitgliedsbereich kann jeder so viele Horoskope eingeben wie er möchte. Wir bevorzugen das Äquale Häusersystem.

>