Diese Seite verwendet Cookies. Für einen weiteren Aufenthalt auf dieser Seite, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies.

AkzeptierenDatenschutzerklärung

Zitate, Sinnsprüche, Weisheitenfür alle Lebenslagen

Autor oder Begriff eingeben:
Alle Zitate anzeigen

Es sind insgesamt 294 Zitate, Sinnsprüche und Weisheiten vorhanden.
2 Zitate des Tages ziehen


Das Böse lebt nicht in der Welt der Menschen. Es lebt allein im Menschen.Laotse
Je stiller du bist, desto mehr kannst du hören.Chinesisches Sprichwort
Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.Wilhelm Busch
In meiner Haut bin ich der Wichtigste und Wertvollste. Leider wohnt da sonst keiner, der das auch findet.Marcus Valerius Martial
Bedenke, dass Du nur Schauspieler bist in einem Stücke, das der Spielleiter bestimmt.Epikur
Auch das Denken schadet bisweilen der Gesundheit.Aristoteles
Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten.Wilhelm Busch
Das Verständnis reicht oft viel weiter als der Verstand.Marie von Ebner-Eschenbach
Nicht gestillt wird die Gier durch Geld, so wenig wie der Durst durch Salzwasser.Indische Weisheit
Es ist der Geist, der sich den Körper baut.Friedrich Schiller
Genieße mit Fantasie! Alle Genüsse sind letztlich Einbildung. wer die beste Fantasie hat, hat den größten Genuss.Theodor Fontane
Tue deine Pflicht so lange, bis sie deine Freude wird.Marie von Ebner-Eschenbach
Alles auf der Welt kommt auf einen gescheiten Einfall und auf einen festen Entschluss an.Johann Wolfgang von Goethe
Die eigenen Fehler erkennt man am besten mit den Augen anderer.Konfuzius
Meistens belehrt erst der Verlust uns über den Wert der Dinge.Arthur Schopenhauer
Laut, als sähe sie ihres Käfigs Stäbe nicht, singt die Nachtigall.Japanische Weisheit
Verwandle große Schwierigkeiten in kleine und kleine in gar keine.Chinesisches Sprichwort
Nach drei Jahren mag sogar ein Unheil zu etwas nütze sein.Japanische Weisheit
Mit dem Wissen wächst der Zweifel.Johann Wolfgang von Goethe
Die Laster sind untereinander näher verwandt als die Tugenden.Marie von Ebner-Eschenbach

>