Diese Seite verwendet Cookies. Für einen weiteren Aufenthalt auf dieser Seite, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies.

DatenschutzerklärungAkzeptieren

Kartenlegen mit den LenormandkartenMadame Lenormand und ihre Karten

Die Lenormandkarten sind auch heute noch sehr beliebt, obwohl sie aus einer Zeit stammen, wo es noch Reiter gab, da man als Kavaliere bezeichnete. Zwischenzeitlich gibt es verschiedene Variationen. Auch wir haben eigene Lenormandkarten kreiert. Madame Marie-Anne Lenormand war eine bekannte französische Wahrsagerin. Vielleicht liegt es daran, dass sie in ganz Europa berühmt war und auch Napoleon den Untergang voraussagte.

Am 27. Mai 1772 wurde sie geboren und in einer Klosterschule erzogen. 1781 sagte sie der Äbtissin ihre Absetzung voraus, woraufhin man sie der Schule verwies.

Im Alter von 18 Jahren 1790 eröffnete sie mit einer anderen Wahrsagerin ein Wahrsage-Büro in Paris. Sie lernte viele einflussreiche Persönlichkeiten kennen, die auch zu ihren Kunden zählten. Ihr Name wurde immer bekannter, weshalb auch die französische Kaiserin Josephine und Alexander I. sie konsultierten. Sie wurde mehrmals verhaftet und angeklagt, doch immer wieder wurden die Anklagen abgeschmettert. 1820 lebte sie in Brüssel und verlebte dort ihren Lebensabend. Am 25. Juni 1843 starb sie durch den Kunstfehler eines Arztes.

Marie Lenormand hatte einen so guten Ruf, dass sie "Die Sibylle des Faubourg Heiligen-Germain genannt wurde." Frau Lenormand wurde von Tausenden von Europas einflussreichsten Leuten befragt. Sie wurde regelmäßig von Josephine besucht und sagte den Aufstieg und den Fall von Napoleon, sowie die Scheidung von Josephine von Napoleon voraus.

Die Karten der Madame Lenormand wurden zwar nach ihr benannt aber nicht von ihr benutzt. Sie benutzte wahrscheinlich die Karten von Grand Etteilla, der sich selbst als der "Erfinder des Kartenlegens" bezeichnete.

Lenormands Kartenkunst wurde ein kundenspezifisches 36 Karten-Deck ihres eigenen Designs gewidmet. Jede Karte trägt mehr als eine Bedeutung.

Die Lenormandkarten lernen

Kartenlegen zu erlernen erfordert Übung und ein wenig Begabung, die sich in der Kombinationsgabe widerspiegelt. Wie die Lenormandkarten, hat jedes Kartendeck, das zum Kartenlegen verwendet wird, pro Karte mehrere Bedeutungen. Die Kunst ist es, diese Bedeutungen miteinander in Verbindung zu bringen und für sich oder jemand anderen in eine für die momentane Lage entsprechende Bedeutung zu bringen.

Man sollte sich deshalb ein wenig Zeit nehmen und die Karten etwas näher betrachten. Die entsprechenden Bilder sollen helfen sie einerseits besser ins Gedächtnis einzuprägen und andererseits eigene Inspirationen für die Deutungen zu entwickeln.

Das kommt erst im Laufe der Zeit. Auch eine innere Sicherheit beim Kartenlegen oder eine Art Hellsehen oder Hellfühlen, kommt mit der Zeit automatisch. Das erfordert aber auch entsprechenden Einsatz und viel Erfahrung, die erst im Laufe der Jahre entstehen kann.

Auch das Alter eines Kartenlegers oder einer Kartenlegerin spielt aus meiner Sicht eine gewisse Rolle. Man kann zwar mit 20 Jahren Kartenlegen, aber dennoch nur begrenzte Aussagen treffen. Die eigene Lebenserfahrung und Entwicklung spielt auch hierbei eine wichtige Rolle, die man nicht unterschätzen sollte.

Lenormandkarten online legen

Kartenlegen benötigt einerseits den Erwerb der Karten und andererseits genügend Platz zum Auslegen. Ist man unterwegs und möchte unbedingt etwas wissen, so hat man meist keine Karten dabei und auch keinen Platz zum Auslegen.

Wer auf einen Termin warten muss, wie z.B. beim Arzt oder wer täglich mit der Bahn fährt, hat gezwungenermaßen Zeit und möchte diese sicher auch sinnvoll nutzen. Gerade in solchen Situationen gehen einem viele Gedanken durch den Kopf. Oder das, was man unbedingt wissen möchte kommt immer wieder in den Vordergrund.

Hier bietet es sich an online die Karten zu legen. Auch für die Lenormandkarten gibt es hierfür zahlreiche Legemuster mit Deutungen. Jede Legung kann man als kostenpflichtiges Mitglied speichern. So kann man verfolgen ob die Legung sich bewahrheitet hat oder wie man sie selbst interpretiert. Dazu kann man sich auch entsprechende Notizen zur Legung machen.

Oftmals möchte man für eine Frage mehrere Legungen ausführen. Auch dies ist kein Problem, da nicht jedes Problem nur eine Seite hat, sondern die Ursache kann vielschichtig sein.

Die Lenormandkarten decken alle Lebensbereiche ab, weshalb man sie entsprechend deuten muss, was anfangs nicht so einfach ist. Beim Online-Legen erhält man schon eine entsprechende Deutung, kann aber auch selbst seine Rückschlüsse ziehen.

Kartenlegen ist mit allen Karten möglich. Interessant sind auch Karten, die bestimmte Themen vertreten, wie es bei unseren Finanzkarten, Liebeskarten und Elementekarten der Fall ist.

>