Diese Seite verwendet Cookies. Für einen weiteren Aufenthalt auf dieser Seite, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies.

DatenschutzerklärungAkzeptieren

Kartenlegen mit den FinanzkartenAlles rund um die Finanzen und Arbeitswelt

Die Finanzkarten sind speziell entwickelte Karten, die es ermöglichen mehr Einblick in die Berufswelt und die Finanzen einer Person oder eines Unternehmens zu erhalten.

Die Bedeutungen sind speziell auf Alles rund um die Finanzen gerichtet. Jeder hat so die Möglichkeit einen genaueren Einblick in die Möglichkeiten zu erhalten, die man in seiner Situation hat.

Fast jeder hat Fragen zu seinen Finanzen. So möchte man vielleicht mehr wissen über:

Diese und weitere Fragen rund um Arbeitswelt und Finanzen sind wichtig. Damit möchte man nicht unbedingt mit jemand anderem sprechen oder die Karten viel öfters zu Rate ziehen und die Fragen dabei unterschiedlich stellen. Schnell gewinnt man auch als Laie ein Gespür für die Karten. Als Premium-Mitglied haben Sie die Möglichkeit die Kartenlegungen zu speichern, mit Notizen zu versehen und können Sie jederzeit wieder abrufen. Sie erkennen dann immer mehr Details und verstehen immer besser, warum die Karten so ausgelegt wurden. Manchmal versteht man es nicht gleich am Anfang oder interpretiert es vielleicht falsch. Durch die Speicherung und das wieder Aufrufen kann man auch Rückblickend wertvolle Einblicke erhalten.

Fragen zum Beruf

Für welche Firma oder welchen Job man sich entscheidet ist wichtig für die Existenz und das Weiterkommen in der Berufswelt. Da möchte man auf Nummer Sicher gehen und seine Gefühle ausschalten. Ist man unsicher, sollte man die Karten erst einmal zum Spaß oder aus Neugierde legen. Es geht ja nicht darum das zu tun, was die Karten sagen, sondern zu sehen, ob das, was sie aussagen richtig ist. Selbst, wenn es immer richtig wäre, sollte man sich dennoch nicht blind darauf verlassen. Gerade im beruflichen Bereich ist es wichtig, die Fragen richtig zu stellen um auch gute Antworten zu erhalten. Man kann als Kontrolle auch Gegenfragen stellen.

Nehmen wir an Sie haben ein Vorstellungsgespräch und ein gutes Gefühl bei dieser Firma und würden dort auch gerne arbeiten. Sie fragen nun, ob sie die Stelle bekommen werden. Die Karten zeigen, dass dies nicht der Fall sein wird. Es sind Schwierigkeiten vorhanden. So gehen Sie mit einem gewissen mulmigen Gefühl zur Vorstellung. Zu Ihrer Freude bekommen Sie aber den Job und sind hocherfreut. Die Karten stimmten überhaupt nicht. Nach wenigen Monaten wurden Sie gekündigt, weil es der Firma finanziell nicht gut ging. So sind Sie wieder auf der Suche und die Karten lagen richtig.

Sie haben zwar für sich die Frage gestellt, aber viel zu oberflächlich. Gerade in beruflicher Hinsicht sollte man exakt Fragen um auch exakte Antworten zu erhalten. Sie wollten einen dauerhaften Job und sind von Dauerhaftigkeit ausgegangen haben das aber nicht in ihre Frage eingebaut. Das, was man fühlt ist die eigentliche Frage und da muss man das Innere mehr nach außen holen.

Möchte man eine dauerhafte Stellung, sollte man danach fragen. Und immer nur eine einzige Frage und kein komplexes Gerüst. "Ist die eine dauerhafte Stelle für mich?" So hätte man fragen können. Dann legt man für eine weitere Frage, die einem wichtig ist, wie z.B. ob man gut eingelernt wird, ob man mit allen Kollegen gut auskommt, ob das Arbeitsklima gut ist, ob die Struktur in der Firma stimmt, und, und, und?

Sie wissen selbst worauf Sie Wert legen und das sollten Sie auch fragen und zwar klar und präzise, ohne Ausschmückung oder Unsicherheit. Speichern Sie die Legung und kontrollieren Sie Alles.

Man muss für das Kartenlegen und die Fragestellungen, besonders in der Arbeitswelt, erst einmal ein Gefühl dafür bekommen und etwas üben.

Finanzkarten für Selbständige

Für Selbständigkeit ist nicht jeder geeignet. Je nachdem in welcher Branche man tätig ist, gibt es Vieles zu beachten. Sich einfach mal so selbständig zu machen und morgen schon loszulegen ist so gut wie unmöglich. Zu viele Dinge müssen beachtet werde, besonders die rechtlichen. Und schon sind wir mitten in der Fragestellung. Die Frage: "Soll ich mich selbständig machen?", ist falsch gestellt und wirkt eher etwas naiv. Welche Antwort soll man hier erwarten? Ja/Nein? Dann kann ich auch eine Münze werfen, denn die hat auch nur zwei Seiten.

Bei einer Selbständigkeit müssen vorab Dinge geklärt werden, wie die Tätigkeit selbst, die finanzielle Lage, die Kenntnisse über Buchhaltung und Büroarbeit allgemein und die rechtliche Lage. Das sind schon alleine 4 Bereiche, die es zu meistern gilt oder noch eine fünfte, falls man sich mit jemandem zusammen tun möchte.

Es nützt nichts in seiner Tätigkeit gut zu sein und das Büro zu vernachlässigen, nur weil es lästig ist. Man sollte deshalb erst einmal seine Schwächen abfragen. "Schaffe ich die unliebsame Büroarbeit?" Die Karten zeigen hier kein ja oder nein an, sondern Sie zeigen Ihre Stärken und Schwächen auf, denn das eine hängt mit dem anderen zusammen. Wenn ich meine Büroarbeit vernachlässige und z.B. Rechnungen zu spät schreibe, habe ich keine Einnahmen. Wenn ich den Überblick verloren habe auch nicht. Deshalb wird man schon an dieser einen Frage sehen, ob man die Büroarbeit schafft.

Finanzkarten für das Finanzielle

Hier können die Fragen weit auseinander gehen. Man kann eine Immobilie verkaufen, einen Vertrag eingehen oder eine Investition tätigen. Immer ist dabei eine korrekte Frage wichtig.

Es genügt nicht zu fragen: "Verkaufe ich meine Immobilie?" Das ist zu pauschal, denn sie haben die Vorstellung von einer bestimmten Zeit und von einem bestimmten Preis oder ob sie Sie selbst verkaufen wollen oder von einem Makler.

Vieles was man machen möchte ist Komplex, weshalb man es in einer Frage eingrenzen muss. Deshalb legt man öfters und notiert sich die Ergebnisse um dann ein Bild zu bekommen.

Je präziser Sie sind, desto deutlicher zeigt es sich in den Karten. Zudem hebt es die Konzentration und man lernt präziser zu sein.

>