Diese Seite verwendet Cookies. Für einen weiteren Aufenthalt auf dieser Seite, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies.

DatenschutzerklärungAkzeptieren

Die ElementekartenPersönlichkeit, Charakter, Intellekt, Gefühl

Die 4 Elemente, Feuer, Wasser, Erde und Luft spielen seit Urgedenken eine wichtige Rolle und das besonders in der Hermetik oder Magie. Auf die 4 Elemente kann man alle menschlichen Charaktereigenschaften, Stärken und Schwächen reduzieren. Die menschliche Natur ist für viele nicht nur schwer einzuschätzen, sondern es fällt auch vielen schwer sich selbst zu erkennen. Warum handle ich so und nicht anders? Warum habe ich Angst? Warum habe ich mich nicht für etwas anders entschieden.

Ehrlich währt am Längsten

Mit den Elementekarten kann man diese Zusammenhänge sehr gut erkennen. Das bedeutet aber auch, ehrlich zu sich selbst zu sein. Liebe, Hass, Ehrfurcht, Angst, Stolz, Rache, Neid, Gier, Leidenschaft sind Eigenschaften, die nur Menschen kennen. Aus diesen Eigenschaften heraus wurden Kriege geführt und viele Menschen getötet, noch heute.Um sich selbst besser kennen zu lernen heißt es sich selbst und seine verstecken Eigenarten zu entdecken.

Nicht immer ist man aus Liebe mit einem Menschen zusammen oder handelt aus Liebe. Man glaubt es, doch irgendwann erfolgt eine Trennung und dann ist die Liebe plötzlich verschwunden. War das Liebe? Oder eher der Glaube daran? Es gibt viele Beweggründe mit jemandem zusammen zu sein, aber Liebe ist eine der wenigsten davon. So können Geld, Ansehen, Macht, Angst, Stärke einer von vielen Eigenschaften sein, warum man einen Menschen bevorzugt und sogar versucht mit ihm sein Leben zu teilen.

So können Ängste, kein Vertrauen zu sich selbst, Sicherheitsdenken dafür verantwortlich sein, warum man sich z.B. nicht selbständig machen wollte, obwohl die Möglichkeit dazu bestand. Das Leben besteht nur aus Entscheidungen und so, wie ich mich entscheide, verläuft mein Leben. Die meisten Mensche lassen sich von ihren Eigenschaften leiten, die sie als Charakter bezeichnen und Vieles davon nur anerzogen oder von Eltern oder Angehörigen abgeschaut wurde.

Wie bin ich wirklich?

Jedes Wissen setzt ein Lernen voraus. Erst danach folgt die Erkenntnis. Ein oberflächliches, nach außen gerichtetes Leben zu führen, ist einfach. Einfach, solange einem keine Steine in den Weg gelegt werden und Alles glatt verläuft. Oft kommt es aber anders. Manchmal kann ein ganzes Leben einbrechen, womit man niemals gerechnet hat. Dann ist man auf sich gestellt und dann kann man sich nur noch auf sich selbst verlassen.

Herausforderungen sind für den einen der Atem des Lebens, wo sie für einen anderen nur Angst bedeuten. Es ist lediglich die Einstellung, die Gedanken, die dafür sorgen. Gedanken prägen uns und sie sorgen dafür so zu sein, wie man ist. Daraus herauszukommen bedeutet jahrelange Arbeit.

Jeder kann für sich selbst viel erreichen. Das bedeutet sich selbst zu sehen, sein Innerstes nach außen zu kehren. Nicht vor anderen. Nein, nur vor sich selbst. Wer bin ich wirklich und warum handle ich so und will ich weiter so handeln?

Die Elementekarten zeigen die Temperamente und Beweggründe auf, die man im Innern hegt. Das Feuerelement bedeutet Aktivität und Alles, was damit zu tun hat ist vom Feuerelement geprägt. Doch ist jede Handlung noch von mehreren Elementen geprägt. Das Wasserelement ist die Gefühlsebene, die sich auch im Leben allgemein ausdrückt, weil ich entsprechend auf Handlungen gefühlsmäßig reagiere. Der Mittler beider Hauptelemente Feuer und Wasser ist die Luft. Luft passt sich an, sie wird bei mehr Wasser feucht und bei mehr Feuer trocken. Luft ist der Verstand, die Logik, der Intellekt und die Sprache. So kann die Sprache feurig sein, indem man andere motiviert oder begeistert oder wässrig, indem mehr auf den anderen eingeht und versucht ihn gefühlsmäßig zu verstehen.

Das Erdelement ist das Element, welchen allen drei anderen Elementen sein Form gibt. Es zu dem macht, was es ist. So, wie ein Gedanke vom Feuer geprägt ist und der Plan, den man zeichnet von der Luft. So führt ihn erst das Erdelement zur Tat und setzt Idee und Plan um.

Die Elemente Feuer, Wasser und Luft zeigen ihr Verhalten erst im Inneren. Indem sie zum Ausdruck gebracht werden, zeigt sich das Erdelement. Es ist sozusagen, das Ich-Bewusstsein, das Ego, der Selbsterhaltungstrieb.

Die Arbeit mit den Elementekarten

Mit den Elementekarten zu arbeiten erfordert deshalb ein wenig Geduld. Man muss sich lediglich die Naturelemente, die analog zu den 4 Temperamenten stehen, vor Augen halten. Zu allen Karten und Kartenlegungen gibt es Bedeutungen um es besser nachvollziehen zu können. Jedes Element hat einen Plus- und einen Minuspol. Es kann deshalb positive oder negative Energie transportieren. Die positive Energie ist erhalten und aufbauend und die negative abbauend und zerstörend.

Das Fünfte Element

Das fünfte Element ist das Akasha-Element oder Akasha-Prinzip. Dieses Element wird als das göttliche Prinzip bezeichnet oder auch das Karma. Es steht für Dinge, die man nicht ändern kann, die aus karmischer Sicht eintreten werden.

Ich habe schon oft Menschen reden gehört, dass sie das Unrecht, was ihnen ein andere zugefügt hat, irgendwann gesühnt werden wird. nur, musste ich dann ehrlicherweise auch erkennen, dass dieser Wunsch lediglich aus eigener Unzulänglichkeit heraus kam.

Wenn jemand sich von seinem Partner trennt, weil er es nicht mehr aushält, so ist das sein gutes Recht, egal, ob Kinder da sind oder nicht. Wenn der andere dann betroffen zurück bleibt, so ist das zwar schmerzhaft, hat aber bestimmt nichts mit Sühne zu tun. Man muss lernen damit klar zu kommen. Das Schicksal fragt auch nicht, ob man mit dem Tod eines anderen klar kommt.

Jeder sieht Alles aus seiner Sicht und nicht neutral. Das Schicksal oder Karma ist aber neutral. Es geht nur um Ursache und Wirkung. So, wie ich handele, so reagieren andere auf mich.

Die Akasha-Karten zeigen die 4 Elemente in der Form, dass man daran selbst nichts ändern kann. So können einem Hindernisse in den Weg gestellt werden um die eigene Angst überwinden zu lernen. Oder ein unliebsamer Job, bis man lernt sich mit Dingen abzufinden oder aus ihnen auszubrechen. Oder ein anderer, dem scheinbar Alles zu fliegt und irgendwann wird sich zeigen, was man aus diesem Glück gemacht hat.

Durch meine langjährige Tätigkeit im Kartenlegen und der Astrologie konnte ich viele solcher Dinge erleben. Es ist beeindruckend über Jahre verfolgen zu können wie die Mühlen des Lebens ganz langsam mahlen.

>